Zitat:

Es setzt sich nur so viel Wahrheit durch, als wir durchsetzen; der Sieg der Vernunft kann nur der Sieg der Vernünftigen sein. - Bertold Brecht, „Leben des Galilei“

Zitat:

Bedrohlich ist das Volk für die Herrschenden, wenn es ohne Furcht ist.“ -Tacitus (römischer Historiker)

Zitat:

Die Furcht vor Übervölkerung tritt stets in Perioden auf, in denen der bestehende Sozialzustand im Zerfall begriffen ist. August Bebel

Freitag, 12. April 2019

Klimawandel - die Rolle von Pferd und Co. - oder doch nur eine neue Sau, welche durchs mediale Dorf getrieben wird?


Was nicht so alles seinen Anteil am sich verändernden Klima hat und so wurden des Menschen Lieblinge als Verursacher ausgemacht, Pferd und Co. so zu sagen. Die MZ berichtet über neuste Forschungserbenisse, oder die entsprechenden Berichtet, verlinkt diesen Beitrag auf Facebook und dort wird er kräftig und heftig diskutiert. Viele Kommentare sind zu lesen, ich habe sie nicht alle gelesen, allerdings trotzdem folgenden Kommentar hinterlassen:
Und wieder wird eine Sau durchs mediale Dorf getrieben und alle schauen hinterher, freuen sich, wenn immer mehr Menschen versuchen sich an den Ringelschwanz zu klammern, um so ihr Fortkommen zu sichern. Was nicht alles so verantwortlich ist, fürs Klima und für Veränderungen des selben, jeder Furz hat seinen Anteil, wenn auch nicht all zu viel, der Menschen Furz. Wenn die Erde furzt sieht es schon anders aus, da brechen dann z. B. Vulkane aus, ... sollte verboten werden, wo bleiben die Proteste? Oder die Meister und Apologeten hausgemachten Klimawandels können sich ja mit ihren "dicken Ärschen" auf den Vulkan setzen und so versuchen den Ausbruch zu verhindern, wenn er sich schon nicht verbieten lässt.
Allerdings selbst die Verantwortlichkeit des Menschen ist gegeben, nur was sind die Ursachen, sind es die Haustiere, ist es das, was in den Kühlschränken der "Wohlstandsgesellschaft" vergammelt, oder ist es die Produktionsweise, welche verantwortlich für den fortgesetzten Raubbau an der Natur und Gesellschaft, welche mit enormen Überkapazitäten Berge von Produkten schafft, welche letztlich kein Mensch braucht? Ein Furz hat die Menschheit noch nie bedroht, die Art und Weise seinen Austausch mit der Natur zu betreiben (gemeinhin auch als Wirtschaft bezeichnet) und dessen Folgen, hingegen schon!
Vor Jahresfrist gab es in Halle im Landesmuseum für Vorgeschichte eine Sonderausstellung, die da hiess „Klimagewalten – Treibende Kraft der Evolution“. Sie stellte die ganze Klimadiskussion insoweit vom Kopf auf die Füsse, als sie feststellte, daß nicht der Mensch das Klima, sondern das Klima den Menschen macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen